0

FINAL STAIR – veroeffentlichen Video ihrer Proberaum-Live Session

Arising Empire haben vor kurzem das weltweite Signing von FINAL STAIR voller Stolz verkündet.

Heute veröffentlicht die Band aus Berlin ihr Live-Konzert, das vor kurzem in ihrem Proberaum aufgenommen wurde, zusammen mit einem klaren Statement zur aktuellen Situation und wie diese das Leben jedes Künstlers beeinflusst.

Schaut euch das Live-Konzert hier an: https://youtu.be/v7j81bk9F8A

Istvan Vörös (FINAL STAIR):

„Der Virus und die damit verbundenen Maßnahmen halten momentan die ganze Welt in Atem. Alles wurde binnen einer Woche komplett entschleunigt beziehungsweise auf einen Nullpunkt herunter gefahren. Mit so etwas hat niemand gerechnet. Das kam wie aus dem Nichts. Wir hatten keine Chance, uns irgendwie darauf vorzubereiten.

Innerhalb eines Moments traf es insbesondere die Kunst- und Kulturbranche massiv. Bisher hatte man als Künstler zumindest eine gewisse Planungssicherheit, spielte seine geplanten Konzerte oder konnte bei Shows spontan einspringen. Nun sind alle Veranstaltungen voraussichtlich bis zum Herbst diesen Jahres vom Tisch. Vorausgesetzt natürlich wir bekommen die Krise bis dahin nachhaltig in den Griff und können dann wieder zu unserem normalen Leben zurückkehren. Das aktuelle Aus betrifft neben Künstlern gleichermaßen auch Clubs, Ton- und Lichttechniker und die vielen Jobs, die noch an der Musik- und Livebranche hängen. Hinter allem stecken Menschen und deren Existenzen. Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass die Situation für Künstler ein absolutes Desaster ist.

Final Stair steht jedoch nicht für Klagen oder Endzeitstimmung. Als Band nehmen wir die Challenge an und schauen uns nach neuen Möglichkeiten um, unsere Fans zu erreichen und den Leuten durch unsere Musik in diesen düsteren Zeiten etwas Freude zu bereiten. Es treibt uns an, aus dieser bescheidenen Situation etwas Positives zu schaffen. Die
ungewollte Entschleunigung fordert und fördert unsere Kreativität. Wir nutzen als Band die Zeit für neuen Input, um neue musikalische Themen auszuloten. Geist und Körper
fahren im Moment einfach mal runter. Wenn ich fassungslos menschenleere Straßen in einer sonst so pulsierenden Weltmetropole wie Berlin sehe, dann ändert sich unser Blickwinkel.

Zugleich appelliere ich an alle Musikliebhaber, Fans und temporär Zwangsinhaftierte: Hört eure Lieblingsbands und Lieblingskünstler auf den Streaming-Plattformen! Genau damit unterstützt Ihr uns in dieser schwierigen und ungewissen Zeit. Habt Freude und genießt die Musik. Im gleichen Moment schafft ihr einen immensen Mehrwert für die Künstler. Das wirkt wie ein Dankeschön an all diejenigen, die momentan die Kiste am Laufen halten, damit es die Kunst nach der Krise noch gibt.

Wir glauben, dass Musik genau jetzt einen riesigen Stellenwert hat. Hier und jetzt wird sie gebraucht, vielleicht sogar mehr denn je! Denn sie hilft uns allen, emotional eine Brücke über ein nicht definiertes Tal zu bauen. Musik ist ein wunderschöner Fluchtort aus dieser grässlichen Quarantäne.

Lasst uns die Situation gemeinsam durchstehen. Mit diesem Vorsatz streamen wir für euch am Freitag ein Konzert aus unserem Proberaum. Und das Beste: ein Ticket braucht ihr nicht. Wir sehen uns Freitag auf unserer gemütlichen Wohnzimmerbühne!“

FINAL STAIR steht für eine Metamorphose aus Erfahrungen, Gefühlen, Schmerz und Leidenschaft und dem absoluten Willen, Musik wieder mit Geschichten, Botschaften und künstlerischer Handarbeit zu versehen. Dieses Ziel verfolgen sie und steigen Stufe für Stufe empor, überwinden Hürden, immer gemeinsam, so klingt FINAL STAIR.

Das Trio aus den Zwillingen und ihrem Blutsbruder offenbart seine Kunst, ansteckende Rockmusik zu schreiben. Inspirierende Songtexte werden verpackt in ein massives Klanggerüst mit ansteckender Wirkung. Mit dieser überwältigenden Energie erreichen sie verschiedenste Generationen, die hungrig sind nach musikalischer Tiefe, druckvollem Klang und authentischen Geschichten.

FINAL STAIR schalten nun einen gehörigen Gang nach oben. Gerade ist der Plattenvertrag mit Arising Empire unterschrieben, schon erscheint die neue Single ‚Headgames‘, die durch eine ergreifende Dynamik aus emotionsgeladener Intimität und wuchtigem Klanggewitter überzeugt.

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Headgames‘ hier an: https://youtu.be/DwHafVnkQZ8
Holt euch den Song hier: https://FinalStair.lnk.to/Headgames

facebooktwitter


0

CRO-MAGS CRO-MAGS “The Quarantine Show” Full Live Stream jetzt verfuegbar!

Am Freitag, dem 13. März, wurde die BODY COUNT / CRO-MAGS-Show in der Webster Hall in NYC verschoben. Der führende CRO-MAGS-Gründer / Bassist / Sänger Harley Flanagan und die Crew (Gitarristen Rocky George und Joseph Affe, Garry „Gman“ Sullivan, Schlagzeug) kamen am Sonntag, dem 15. März, in die SIR Studios und drehten ihr Online-Set, das jetzt als „The Quarantine Show“ bekannt ist. Heute demonstriert die Band ihre volle Power vor den Kameras.

„I am glad we were able to give you all a free concert in this time of quarantine. I would not have been able to do it without my team and I would like to thank them. These are the times we have to find new ways to help each other. We as people can’t let the fear turn us against each other. Stay strong, be smart and stay safe!“Harley Flanagan

 

Flanagan reflektiert die jüngste Zeit und die Wichtigkeit dieser Show: “I am very unhappy that the show with Body Count this weekend was postponed by Governor Cuomo – I was really looking forward to it, but I am more sad for the many people who are going to be out of work for who knows how long, and for those who have become ill from this terrible disease. We all must take extra precautions these days, but we will learn how to deal with this like we have learned how to deal with deadly diseases in the past. Be safe, be strong and be smart. The show will be rescheduled, and life will go on. Eventually we will all be „killed by death“ just ask Lemmy. If it’s not one thing it will be another, but life will go on. And so will this show.”

 

3-15-2020 – The Quarantine Show

We Gotta Know
2. Down But Not Out
3. World Peace
4. Show You No Mercy
5. No One’s Victim
6. Steal My Crown
7. These Streets
8. Street Justice
9. Death Camps
10. Don’t Talk About It
11. Hard Times
12. Apocalypse Now

New Yorks Hardcore Punk Legenden CRO-MAGS veröffentlichten »From The Grave« im Dezember 2019 via Arising Empire!
Sichert euch die limitierten 7″ EP-Vinyls »From The Grave« hier: https://Cro-Mags.lnk.to/FromTheGrave

»From The Grave« Tracklist:
01. From The Grave
02. PTSD
03. Between Wars

ICYM:
Sichert euch die limitierten 7″ EP-Vinyls »Don’t Give In« hier: https://Cro-Mags.lnk.to/DontGiveIn
»Don’t Give In« Tracklist:
01. Don’t Give In
02. Drag You Under
03. No One’s Victim

Die Geschichte von CRO-MAGS ist im wesentlichen die Geschichte des Hardcore, die Evolution des Punks und die Entwicklung der alternativen Musik Genres wie Hardcore, Cross-Over, Thrash-Metal, Post-Punk und Grunge, um nur ein paar zu nennen. Zahlreiche große Bands von METALLICA bis hin zu GREEN DAY und Persönlichkeiten wie Dave Grohl wurden von CRO-MAGS primär beeinflusst.

In den späten 70er und frühen 80er in der Lower East Side von New York geboren, war CRO-MAGS der Geistesblitz des noch sehr jungen Harley Flanagan (zu dieser Zeit 14 Jahre alt), als er noch bei THE STIMULATORS spielte. 1982/83 schreibt und nahm er seine aller ersten CRO-MAGS Demos auf, die aus vier Songs bestanden und später die Blaupause für das bahnbrechende Album »Age of Quarrel« (1986) wurde. Er schrieb alles selbst, spielte jedes Instrument im Alleingang ein und sang. Lange noch bevor er sich mit Parris Mayhew kurz schloss und zusammen Musik schrieb, sowie weitere Bandmitglieder anheuerte.

Nach mehreren Mitglieder Wechseln, fünf Studioalben (neben den originalen Demos) und über 30 Jahre Tour-Erfahrung rund um den Globus, ist CRO-MAGS eine der meist bekanntesten und einflussreichste Hardcore Bands im ganzen Genre, ohne Ausnahme.

CRO-MAGS

“Der Anfang”

Was jetzt? In Harleys Worten: “Lemmy came to me in a dream and said, ‘Take it back mate, it’s yours, you started it.’ The fact is, I never legally lost the name Cro-Mags, others were using it without my permission, while I was raising my kids. An agreement was struck with the previous members and I regained full control over the name worldwide. Now with an amazing line up and 2 record deals I am moving forward. I have a great team of people behind me; I have never felt stronger, better or more creative.”

Und so kam Bassist Harley Flanagan zu einem Übereinkommen mit Sänger John Joseph und Schlagzeuger Mackie Jayson bezüglich des Rechts am namen CRO-MAGS. Flanagan wird absofort unter dem Namen CRO-MAGS auftreten, Joseph und Jayson unter dem Namen CRO-MAGS „JM“.

2019 unterschrieb CRO-MAGS den Vertrag mit  Victory Records und Arising Empire.

Die Single: besteht aus drei Tracks, ‘Don’t Give In’, ‘Drag You Under’, und ‘No One’s Victim’.

Harley: “The lyrics are meant to inspire and kick you in the ass when you need it. Some might not take them that way, but that’s my intention. Sometimes you need someone to tell you to man-the-fuck-up, or woman-up, cause life ain’t easy and you will get crushed if you don’t. I wrote them more for myself than anyone else, cause sometimes I need to hear these things, as I think we all do.”

Einige von ihnen sind inspiriert durch Verlust, den Verlust von Freunden, durch Selbstmord, Krebs, Leid durch Depressionen, Sterblichkeit und letztendlich die Anmut des Lebens. Du musst in der Lage sein es zu erkennen, selbst wenn Du daran leidest und damit kämpfst. Obwohl wir all unsere persönlichen und individuellen Kämpfe ausfechten, müssen wir nicht alle davon alleine durchstehen, aber viele davon alleine bestreiten. So haben wir, neben unseren natürlichen Bedürfnissen wie Wasser, Essen und Unterschlupft, alle etwas gemeinsam. Wir müssen außerdem lernen mit Leid und Sterblichkeit umzugehen. Einige schaffen es an die Spitze während andere zurück bleiben.

Ich glaube ich bin oft genug abgestürzt, dass ich es irgendwie geschafft habe wieder die Spitze zu erklimmen. I fühl mich stärker und mental, geistig, sowie physisch glücklicher als den je. Aber so ist das Leben – du musst kämpfen um das zu bekommen was Du möchtest und musst außerdem wissen, dass nichts ewig währt.

Diskografie:
•             »The Age Of Quarrel« (1986)
•             »Best Wishes« (1989)
•             »Alpha Omega« (1992)
•             »Near Death Experience« (1993)
•             »Revenge« (2000)

CRO-MAGS sind:
Harley Flanagan | Bass/Gesang
Gabby Abularach | Gitarre
Rocky George | Gitarre
Garry “G-Man” Sullivan | Schlagzeug


More info:
https://www.facebook.com/realcromags
https://twitter.com/realcromags
https://www.instagram.com/realcromags

facebooktwitter

0

SLIME »Wem Gehoert Die Angst« auf Platz #9 der Offiziellen Deutschen Album Charts!

 

SLIME feiern ihr 40-Jähriges Bandjubiläum und landen mit ihrem stärksten Album »Wem Gehört Die Angst« auf Platz #9 der Offiziellen Deutschen Album Charts! Gratulation!

Auf dem neuen Album bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Um den Release gebührend zu feiern veröffentlichte die Band heute das Musikvideo zu ‚Die Suchenden‘!

»Wem Gehört Die Angst« ist auf CD und exklusiv und limitiert als LP in Schwarz, sowie drei verschiedenen Farben (200 je Farbe), bei Flight13, Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder erhältlich!
Kauft euch »Wem Gehört Die Angst« als CD oder exklusiv limitierte LP hier : https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngst

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Die Suchenden‘ hier an: https://youtu.be/dI7QWEUhoJA

Wer SLIME live erleben möchte, kann das auf der aktuellen »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour tun.
 »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour
(Verschobene Tourdates)
05.12. Aachen / Musikbunker
22.12. Berlin / So 36
23.12. Berlin / So 36 (ausverkauft)
27.12. Hamburg / Große Freiheit 36
Tickets: https://www.eventim.de/artist/slime/

»Wem Gehört Die Angst« Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity

ICYM:
Hört euch ‚Hölle‘ hier an: https://youtu.be/Q84RpoMKzXc
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Wem Gehört Die Angst‘ hier an: https://youtu.be/8dV4V_NgZt0

SLIME, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt
und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.

Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so.
Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir SLIME. Die SLIME Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.

Auf »Wem Gehört Die Angst« bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Ob nun biografisch wie z.B. bei ‚Ebbe und Flut‘ oder standfest wie in ‚Paradies‘, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben.
Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. ‚Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein‘, ‚Weißer Abschaum‘, der Titelssong ‚Wem Gehört Die Angst‘, ‚Fette Jahre‘ – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt.
Und all das im klassischen SLIME-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.

SLIME sind:
Dirk | Gesang
Elf | Gitarre
Christian | Gitarre
Nici | Bass
Alex | Schlagzeug


Mehr Info:

https://www.facebook.com/slimepunk/
https://www.slime.de

facebooktwitter

0

SLIME – neues Album »Wem Gehoert Die Angst« ab sofort erhaeltlich! – veroeffentlichen Musikvideo zu ‚Die Suchenden‘

„Wem gehört die Angst“ ist zeitloser Deutschpunk, dem man eher Erfahrung als Alter anhört.“Rock Hard 

„Slime suchen metaphorische Ebenen und versuchen diese mit der ihnen eigenen Direktheit aufzuladen.“Musikexpress 

„Punk´s not dead! Das beweisen die Hamburger Grenzgänger um Sänger Dirk „Dicken“ Jura (60) seit mehr als 40 Jahren.“Visions

„Diese starken Texte kombiniert mit fettem Sound und packenden Riffs machen WEM GEHÖRT DIE ANGST zu einer erstklassigen Punk-Platte, die beweist, dass Slime keineswegs an Wut verloren, aber an Reife gewonnen haben.“Metal Hammer

„Die Punkrock-Verteranen klingen fast besonnen.“Rolling Stone 

„Wie ein ‚Wiedersehen mit alten Bekannten‘, ohne, dass sich die Band selbst covert!“Plastic Bomb

„Mit ihrem kernigen Retro-Sound verarbeiten die Hamburger Kult-Punks auf „Wem Gehört Die Angst“ aktuelle Streitthemen wie den Klimawandel und blicken gleichzeitig stilsicher auf die eigene Vergangenheit zwischen Protest und Kneipe zurück.“ – laut.de

„Im Rückblick scheint immer die dritten Platte jeder Bandphase etwas Besonders zu sein – wie „Alle gegen Alle“, „Schweineherbst“ und jetzt „Wem gehört die Angst“. Und das muss ihnen erst einmal jemand nachmachen!“Ox Fanzine 

„Das neue Album zum 40-Jährigen Bandjubiläum!“

SLIME feiern ihr 40-Jähriges Bandjubiläum und haben ihr stärkstes Album »Wem Gehört Die Angst« mit im Gepäck!
»Wem Gehört Die Angst«, ist ab sofort via Arising Empire erhältlich!
Auf dem neuen Album bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Um den Release gebührend zu feiern veröffentlichte die Band heute das Musikvideo zu ‚Die Suchenden‘!

»Wem Gehört Die Angst« ist auf CD und exklusiv und limitiert als LP in Schwarz, sowie drei verschiedenen Farben (200 je Farbe), bei Flight13, Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder erhältlich!
Kauft euch »Wem Gehört Die Angst« als CD oder exklusiv limitierte LP hier : https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngst

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Die Suchenden‘ hier an: https://youtu.be/dI7QWEUhoJA

Wer SLIME live erleben möchte, kann das auf der aktuellen »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour tun.
 »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour
(Verschobene Tourdates)
05.12. Aachen / Musikbunker
22.12. Berlin / So 36
23.12. Berlin / So 36 (ausverkauft)
27.12. Hamburg / Große Freiheit 36
Tickets: https://www.eventim.de/artist/slime/

»Wem Gehört Die Angst« Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity

ICYM:
Hört euch ‚Hölle‘ hier an: https://youtu.be/Q84RpoMKzXc
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Wem Gehört Die Angst‘ hier an: https://youtu.be/8dV4V_NgZt0

SLIME, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt
und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.

Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so.
Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir SLIME. Die SLIME Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.

Auf »Wem Gehört Die Angst« bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Ob nun biografisch wie z.B. bei ‚Ebbe und Flut‘ oder standfest wie in ‚Paradies‘, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben.
Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. ‚Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein‘, ‚Weißer Abschaum‘, der Titelssong ‚Wem Gehört Die Angst‘, ‚Fette Jahre‘ – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt.
Und all das im klassischen SLIME-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.

SLIME sind:
Dirk | Gesang
Elf | Gitarre
Christian | Gitarre
Nici | Bass
Alex | Schlagzeug


Mehr Info:

https://www.facebook.com/slimepunk/
https://www.slime.de

facebooktwitter

0

FINAL STAIR – unterzeichnen Vertrag mit Arising Empire und veroeffentlichen brandneue Single ’Headgames‘!

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing von FINAL STAIR. Zwillinge mit Biss. Authentischer Rock.
Willkommen in der Familie!

FINAL STAIR steht für eine Metamorphose aus Erfahrungen, Gefühlen, Schmerz und Leidenschaft und dem absoluten Willen, Musik wieder mit Geschichten, Botschaften und künstlerischer Handarbeit zu versehen. Dieses Ziel verfolgen sie und steigen Stufe für Stufe empor, überwinden Hürden, immer gemeinsam, so klingt FINAL STAIR.

Das Trio aus den Zwillingen und ihrem Blutsbruder offenbart seine Kunst, ansteckende Rockmusik zu schreiben. Inspirierende Songtexte werden verpackt in ein massives Klanggerüst mit ansteckender Wirkung. Mit dieser überwältigenden Energie erreichen sie verschiedenste Generationen, die hungrig sind nach musikalischer Tiefe, druckvollem Klang und authentischen Geschichten.

FINAL STAIR schalten nun einen gehörigen Gang nach oben. Gerade ist der Plattenvertrag mit Arising Empire unterschrieben, schon erscheint die neue Single ‚Headgames‘, die durch eine ergreifende Dynamik aus emotionsgeladener Intimität und wuchtigem Klanggewitter überzeugt.

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Headgames‘ hier an: https://youtu.be/DwHafVnkQZ8
Holt euch den Song hier: https://FinalStair.lnk.to/Headgames

FINAL STAIR: „Wir sind unheimlich stolz einen Plattenvertrag mit unseren Freunden bei Arising Empire unterzeichnet zu haben. Als Künstler ist es ein riesigen Ding, wenn Partner an dich und deine Arbeit glauben. Daher freuen wir uns riesig, ein so großartiges Zuhause für unsere Musik gefunden zu haben und wollen unseren neuen Freunden bei Arising Empire und Nuclear Blast von Herzen danken. Danke, dass ihr uns bei dieser unglaublichen Reise unterstützt!“

FINAL STAIR ist einen eindrucksvollen Weg gegangen und kann beeindruckende Erfolge verbuchen. Die Songs erreichen ein weltweites Publikum und schaffen es in einflussreiche Playlisten wie etwa in den New Music Friday, werden von NETFLIX für Filmproduktionen lizensiert und sind auf Compilations von Universal Music erschienen.

Das Medienecho auf internationaler Bühne ist ebenso beeindruckend, mit Features bei KERRANG! in Großbritannien, Alternative Press und Digital Tour Bus in Nordamerika, Tonspion und Dressed Like Machinesin Deutschland und mit positiven Reviews und Radio Airplay unter anderem in Australien, Frankreich, Spanien und Deutschland.

Live haben es FINAL STAIR zu mehreren Touren durch Europa und durch China gebracht. Sie haben als Headliner im legendären MAO Livehouse in Shanghai und auf den Bühnen etlicher Festivals wie dem SazavafestFocus FestivalTaubertal Festival und Dithmarscher Rockfestival gespielt. Auf der Bühne geben FINAL STAIR alles und lassen raus, was sie an Erlebnissen aufgenommen und verarbeitet haben. Egal wo sie auftreten, ob eine Bar in Prag, ein Kellergewölbe in Dresden, ein Club in Amsterdam, der größte Rockclub in Shanghai oder doch ein Festival in Deutschland, die Band macht immer unmissverständlich klar, wie viel ihnen gnadenlos mitreißende Shows bedeuten.

FINAL STAIR take no prisoners.

FINAL STAIR sind:
Istvan Vörös| GesangV Gitarre
Denes Vörös | Bass
André Seidel | Schlagzeug


Mehr Info:
http://www.artistscout.com/finalstair
http://www.facebook.com/finalstair
http://www.instagram.com/finalstair
http://www.youtube.com/finalstair

facebooktwitter

0

SLIME veroeffentlichen zweite Single ’Hölle‘ vom kommenden Album »Wem Gehoert Die Angst«!

„Das neue Album zum 40-Jährigen Bandjubiläum!“

SLIME feiern ihr 40-Jähriges Bandjubiläum und haben ihr stärkstes Album »Wem Gehört Die Angst« mit im Gepäck!
Auf »Wem Gehört Die Angst«, das am 13. März 2020 via Arising Empire erscheinen wird, bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Heute veröffentlichte die Band die zweite Single ‚Hölle‘ vom neuen Album!

Hört euch ‚Hölle‘ hier an: https://youtu.be/Q84RpoMKzXc
Holt euch die Single hier: https://Slime.lnk.to/Hoelle
Kauft und/oder streamt euch die neue Single hier: https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngstSingle

»Wem Gehört Die Angst« kommt auf CD und wird exklusiv und limitiert als LP in Schwarz, sowie drei verschiedenen Farben (200 je Farbe), bei Flight13, Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder verfügbar sein!

Bestellt euch das kommende Album »Wem Gehört Die Angst« als CD oder exklusiv limitierte LP hier vor: https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngst

Wer SLIME live erleben möchte, kann das auf der aktuellen »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour tun.
 »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour
13.03. D Berlin, SO 36 (Zusatzshow)
14.03. D Berlin, SO 36 (Sold Out)
20.03. D Hamburg, Große Freiheit 36
03.04. D   Trier – Mergener Hof
04.04. D   Aachen – Musikbunker
17.04. AT Bregenz – Between
18.04. CH Bern – Dachstock
Tickets: https://www.eventim.de/artist/slime/

»Wem Gehört Die Angst« Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity

ICYM:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Wem Gehört Die Angst‘ hier an: https://youtu.be/8dV4V_NgZt0

SLIME, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt
und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.

Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so.
Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir SLIME. Die SLIME Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.

Auf »Wem Gehört Die Angst« bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Ob nun biografisch wie z.B. bei ‚Ebbe und Flut‘ oder standfest wie in ‚Paradies‘, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben.
Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. ‚Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein‘, ‚Weißer Abschaum‘, der Titelssong ‚Wem Gehört Die Angst‘, ‚Fette Jahre‘ – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt.
Und all das im klassischen SLIME-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.

SLIME sind:
Dirk | Gesang
Elf | Gitarre
Christian | Gitarre
Nici | Bass
Alex | Schlagzeug


Mehr Info:

https://www.facebook.com/slimepunk/
https://www.slime.de

facebooktwitter

0

VITJA veroeffentlichen neue Single ’Payback‘!

Nach der Veröffentlichung von »THIRST« und dem Debüt ihrer neuen Besetzung ist der kraftvolle, deutsche Genre-Hybrid VITJA aus Nordrhein-Westfalen mit der Dampfwalze ‚Payback‘ zurück!
Die neue Single ist auch der Startschuss für die »Arising Tour«, auf der VITJA ihre Labelkollegen von OUR MIRAGE, zusammen mit BREATHE ATLANTIS und THE NARRATOR unterstützt!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Payback‘ hier an: https://youtu.be/RQrUmjitfCI
Holt euch die Single hier: https://Vitja.lnk.to/Payback

»Arising Tour« 2020
Kingstar presents: OUR MIRAGEVITJABREATHE ATLANTIS THE NARRATOR
06.03.2020      Münster: Sputnikhalle
07.03.2020      Hannover: Lux
12.03.2020      Bremen: Tower
13.03.2020      Hamburg: Logo
14.03.2020      Berlin: Musik & Frieden
15.03.2020      Dresden: Groovestation
18.03.2020      Leipzig: Naumanns
19.03.2020      Nürnberg: Z-Bau
20.03.2020      Köln: Helios37
21.03.2020      Bochum: Rotunde
25.03.2020      Stuttgart: Juha West
26.03.2020      Wiesbaden: Schlachthof
27.03.2020      Trier: Mergener Hof
28.03.2020      München: Backstage
Tickets: https://www.ourmirage.de/tour

VITJA veröffentlichte »THIRST« im September 2019!
Kauft und/oder streamt euch das neue Album »THIRST« hier: https://VITJA.lnk.to/Thirst

Pressestimmen:

„Die Lieder gewinnen eindeutig an Tiefe, Ausdruck und Dynamik und orientieren sich vage an dem, was zuletzt von Annisokay in die Regale geschmissen wurde. Zudem fallen die Arrangements sehr viel abwechslungsreicher aus als in der Vergangenheit. Lieder wie ‘Mistakes’ (der kleine Hit des Albums), das emotional geladene und geschickt in Szene gesetzte ‘Lost In You’ sowie ‘Back’ (das irgendwo zwischen Muse, Thrice und Biffy Clyro tänzelt) zeigen, was Vitja abseits der früheren Brecheisen im Köcher haben.“Metal Hammer

„VITJA haben von der Gründung an einen steilen Weg nach oben vollzogen und dabei ist die Band immer mehr aus sich herausgekommen.
Der neue Frontmann Gabriel Spigolon legt der Band eine ganz neue musikalische Orientierung auf und die Journalisten müssen erst einmal lernen, mit so viel Reife umzugehen.“
Oliver Williams, To Go Berlin

„Qualitativ ist das einwandfrei!“Fuze

Mehr von »THIRST«:
Schaut euch ‚Silver Lining feat. Carlo Knöpfel‘ hier an: https://youtu.be/HRKeWReE2iI
Schaut euch ‚Mistakes‘ hier an: https://youtu.be/A_s9yNz3hDE
Schaut euch ‚Back‘ hier an: https://youtu.be/GbfkTUNN64Y

»THIRST« Tracklist:
01. Light Blue
02. Silver Lining feat. Carlo Knöpfel (BREAKDOWN OF SANITY)
03. Mistakes
04. Breathe
05. Instinct
06. Lost In You
07. Back
08. Silence
09. What’s Next
10. Those Years
11. Voices
12. One
13. Strangers

VITJA – »THIRST«

VITJA schlägt mit dem mächtigem Comeback Album »THIRST« zurück. Eine neue Ära hat begonnen. Die Karten sind neu gemischt, alle Vorzeichen stehen auf Sieg und der Sound ist klarer, ausgereifter und stimmiger als jemals zuvor. Mit neuem Frontmann Gabriel Spigolon und neuer Attitude geht’s zurück Richtung Top-Liga.

»THIRST« bezeichnet das neue Kaptiel einer vielseitigen und ambitionierten Band, die nun an alte Erfolge anknüpfen und darüber hinaus den Gipfel erklimmen möchte. Sechs Jahre Bandgeschichte wurden umgekrempelt und man hat parallel ein unnachahmliches Sound-gewand erschaffen, welches so in Deutschland bisher nicht vertreten ist.

Das Songwriting beginnt im Herbst 2018. Das Quartett entscheidet sich dazu erlebtes und bisher stimmiges in ein neues Design zu packen, um sich selbst treu- und zugleich abwechslungsreich zu bleiben. In den Homestudios der Jungs entstehen über die Monate zwanzig Songs, die den neuen und uniquen Sound der Rheinländer prägen sollen.
„Wir haben unseren Sound gefunden. Jeder von uns ist extrem glücklich mit der Entwicklung. Trotzdem mussten wir es vermeiden, den Leuten vor den Kopf zu stoßen. Wir sind uns sicher eine perfekte Lösung für unsere Fans und uns gefunden zu haben“, so Drummer Daniel Pampuch.

Instrumental entstand »THIRST« zu einem großen Teil in Eigenregie. Die Gitarren wurden in den Sureshot Studios von Daniel Keller aufgenommen. Die Gesangs-Aufnahmen fanden in den Mega Blaster Studios von Timo Bonner (OUR MIRAGE) statt, der die LP auch mixt und mastert. Für das Tracking der Vocals nahm man sich viel Zeit, um zu entscheiden, wo es final hingehen sollte.
„Wir wollten über den bekannten Vitja Sound hinaus, mit den neuen stimmlichen Möglichkeiten experimentieren“, so Gitarrist Vladimir Dontschenko.

Mit der ersten Single ‘Back’ fächert man musikalisch sehr breit. Das vielseitige Gitarrenspiel Dontschenkos , kombiniert mit den schnellen, rhythmusbetonten Drums Pampuchs, gepaart mit den individuellen Basslines Mario Metzlers und den abwechslungsreichen Vocals von Gabriel Spigolon kreiert eine einzigartige Atmosphäre, die unendlich viel Raum für Interpretation lässt. Der Breakdown unterbricht die Hymnen-hafte Stimmung und lässt den kompletten Song in Sekunden Bruchteilen explodieren.
„Der Track ‘Back’ verkörpert alles von dem, was wir grade sind und wie wir uns fühlen. Er verkörpert die Unruhe der letzten Monate und lässt uns trotzdem ankommen“, so Meztler.

»THIRST« ist ein neues und frisches VITJA welches dem Hörer die freie Wahl zwischen verträumten Schwebezuständen, wildem Headbangen oder melancholischem Hinterfragen lässt.

2019 – VITJA ist wieder da.
Besser und stärker als jemals zuvor.

VITJA sind:
Gabriel Spigolon | Gesang
Fabio De Dominicis | Gitarre
Florian Vogel | Bass
Daniel Pampuch | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/vitjaband/
www.instagram.com/vitja_official/
www.youtube.com/channel/UCGJ-f9wgk_nBupdX4Ka4ktw

facebooktwitter